Datenschutz

Das Unternehmen IPCOMM GmbH (im Folgenden "IPCOMM" genannt) legt großen Wert auf den Schutz personenbezogener Daten und die Wahrung Ihrer Privatsphäre. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
Diese Datenschutzerklärung informiert Sie darüber, wie und welche Daten wir auf den Unternehmenswebseiten erheben, zu welchem Zweck sie verwendet, und von wem sie verarbeitet werden. Darüber hinaus erhalten Sie einen Überblick über Ihre Wahlmöglichkeiten und Rechte im Zusammenhang mit persönlichen Daten.

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie der Erfassung, Nutzung und Übertragung Ihrer Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung zu.

Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Ihrer personenbezogener Daten im Sinne der DSGVO ist

IPCOMM GmbH
Walter-Bouhon-Straße 4
90427 Nürnberg
Deutschland

Telefon
+49 911 18 07 91-0
Fax
+49 911 18 07 91-20

Möchten Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten durch uns auf Grundlage dieser Datenschutzerklärung insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen, können Sie Ihren Widerspruch an oben genannte verantwortliche Stelle richten.

Erhebung, Verwendung und Verarbeitung der Daten

Um den technischen Betrieb zu ermöglichen, werden auf sämtlichen IPCOMM Webseiten standardmäßig und automatisiert die durch Ihren Provider übertragenen Informationen erhoben. Hierzu zählen neben IP-Adressen und Zeitstempel der Zugriffe, Sprache, Typ und Konfiguration der Webbrowser, auch aufgerufene Seitenverweise innerhalb der Webseiten von IPCOMM. Diese werden temporär in einem sog. Logfile bis zur automatisierten Löschung gespeichert.
Diese Daten werden zu statistischen Zwecken auf solche Weise ausgewertet, dass IPCOMM keine Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen kann. Hierzu werden entsprechende Merkmale und IP-Adressen, über die Sie identifiziert werden können, im Rahmen von Auswertungen entfernt. Die somit anonymisierten Informationen werden lediglich als Ganzes analysiert und verwendet, um das Angebot der Webseiten zu verbessern und Nutzungsmuster zu erkennen.

Des Weiteren werden die genannten Daten durch IPCOMM zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Optimierung der Benutzerfreundlichkeit der Website
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität
  • Zu administrativen Zwecken

Darüber hinaus werden personenbezogene Daten wie Namen, Anschriften, Telefonnummern oder E-Mail Adressen im Rahmen des Webseitenbetriebs nur dann erhoben, wenn Sie diese ausdrücklich freiwillig zur Verfügung stellen, und uns auf Grundlage einer gesetzlichen Vorschrift die Berechtigung zu deren Nutzung bzw. Verarbeitung vorliegt (Beispiel: Kontaktanfrage). Dies gilt insbesondere bei Einwilligung Ihrerseits.
Personenbezogene Daten werden von IPCOMM lediglich für den Zeitraum aufbewahrt, der zur Erfüllung der oben genannten Zwecke nötig, und zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Diese Daten werden grundsätzlich nur für den angegebenen Zweck eingesetzt, wie beispielsweise der Beantwortung Ihrer Kontaktanfragen oder der Bearbeitung Ihrer Aufträge.

Newsletter-Anmeldung

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwendet IPCOMM Ihre Email Adresse dazu, Ihnen regelmäßig einen Newsletter zu übersenden. Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer Email Adresse ausreichend.

Über einen Link am Ende eines Newsletters haben sie jederzeit die Möglichkeit, sich vom Newsletter abzumelden. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch auch jederzeit per E-Mail an info@ipcomm.de senden.

Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, speichern wir Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage, sowie für den Fall, dass Folgefragen entstehen. Weitere personenbezogene Daten speichert und nutzt IPCOMM nur mit Ihrer Einwilligung, oder dies ohne besondere Einwilligung gesetzlich zulässig ist.

Die Datenverarbeitung zum Zweck der Kontaktaufnahme mit IPCOMM erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung

Produktkonfigurator

Bei der Benutzung des Produktkonfigurators bieten wir Ihnen die Möglichkeit, qualifizierte Angebote zu bestimmten Produkten über ein spezielles Formular einzuholen. Dabei ist aus technischer Sicht die Angabe folgender Informationen notwendig:

  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Firma
  • Firmenanschrift

Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist die Erforderlichkeit für die Abwicklung von vorvertraglichen Maßnahmen mit Ihnen nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO.

Bewerbungsverfahren

IPCOMM erhebt und verarbeitet im Rahmen des Bewerbungsverfahrens personenbezogene Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses gemäß §26 BDSG i.V.m. Art. 88 Abs. 1 DSGVO.
Kommt es im Bewerbungsverfahren zum Abschluss eines Arbeitsvertrags, können Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Planung und Organisation unter Einhaltung gesetzlicher Vorgaben durch IPCOMM verarbeitet und gespeichert werden.
Ist das Bewerbungsverfahren nicht erfolgreich verlaufen, löscht IPCOMM die übermittelten personenbezogenen Daten nach einer Frist von sechs Monaten ab Bekanntgabe der Zurückweisung, sofern dem nicht Nachweispflichten des Gleichbehandlungsgesetzes (AAG) oder weitere gesetzliche Bestimmungen entgegenstehen. Rechtgrundlage hierfür sind §24 Abs. 1 Nummer 2) BDSG und Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse begründet sich in der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche.
Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten über diesen Zeitraum hinaus erfolgt nur durch Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO. Dabei haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist, wenn nicht anders angegeben, Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben genannten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall werden die genannten Daten zu dem Zweck erhoben, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ermöglichen.
Sofern nicht spezifisch angegeben speichert IPCOMM personenbezogene Daten nur so lange, wie dies zur Erfüllung der verfolgten Zwecke notwendig ist.

Weitergabe der Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte für andere als im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

IPCOMM gibt Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO erteilt haben
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, und kein Grund zur Annahme besteht, dass ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten besteht
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs .1 Buchstabe c) DSGVO eine rechtliche Verpflichtung besteht
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist

Personenbezogene Daten die wir von Ihnen nach Erhalt gespeichert haben, werden nicht an Dritte verkauft. Unter Umständen kann es jedoch erforderlich sein, personenbezogene Daten zu geschäftlichen Zwecken an Dienstleister von IPCOMM weiterzuleiten. Durch IPCOMM beauftragte Dienstleister erhalten lediglich jene Informationen, die zur Erfüllung der jeweiligen Leistung notwendig sind. Dabei werden die Dienstleister auf die anwendbaren Datenschutzbestimmungen durch IPCOMM verpflichtet.

Für den Fall, dass IPCOMM bestimmte Schritte der Datenverarbeitung auslagert ("Auftragsverarbeitung"), verpflichtet IPCOMM Auftragsverarbeiter vertraglich dazu, personenbezogene Daten nur im Einklang mit den Anforderungen der Datenschutzgesetze zu verwenden und den Schutz der Rechte der betroffenen Person zu gewährleisten.

Cookies und lokale Speicherung

Bei der Nutzung der Webseiten erhebt IPCOMM Informationen durch die Verwendung unterschiedlicher Technologien, insbesondere durch Cookies und den "HTML5 Local Storage". Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von der Webseite an Ihren Browser gesendet wird, um sie auf Ihrem Computer abzulegen. "Local Storage" ist eine Technologie, mittels der Ihr Browser Daten auf Ihrem Gerät speichert.

Um grundlegende Funktionen zu erhalten und den Betrieb der Webseite zu steuern setzt IPCOMM "erforderliche Cookies" und den "Local Storage" ein, die keine personenbezogenen Informationen enthalten. Es werden weder technische Cookies, noch der "Local Storage" mit von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zusammengeführt.

IPCOMM setzt des Weiteren – mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung – "Tracking-Cookies" ein, die zur Verbesserung des Leistungsangebots und der Optimierung der Webseite dienen. Somit können beispielsweise erforderliche Formularfelder automatisch mit bereits übermittelten personenbezogenen Daten vervollständigt werden. Sie selbst können durch eine entsprechende Einstellung der Webseite über die Speicherung von Tracking-Cookies bestimmen. Bitte beachten Sie, dass es jedoch zu funktionalen Einschränkungen kommen kann, wenn Sie sich gegen eine Speicherung entscheiden.
Darüber hinaus bietet Ihr Browser die Möglichkeit eine Einstellung zu treffen, um die Behandlung von Cookies zu steuern. Für weitere Informationen hierzu nutzen Sie bitte die Hilfefunktion Ihres Browsers.

Die durch Cookies und den "Local Storage" verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung der berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO erforderlich.

Nutzerprofile

Zur Gestaltung und Optimierung von Webseiten kann IPCOMM pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellen, pseudonymisierte Nutzungsdaten erfassen und in aggregierter Form speichern. In diesem Kontext verwendet IPCOMM die nachfolgenden Tracking- und Analysetechnologien, die von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Diese verwenden Cookies, die nur nach Ihrer Einwilligung eingesetzt werden.

Die genannten Informationen werden im Auftrag von IPCOMM durch Drittanbieter verwendet, um anonyme Nutzungsauswertungen auf den Webseiten zu erstellen, und um mit der Nutzung der Webseite in Verbindung stehenden Dienstleistungen gegenüber IPCOMM zu erbringen. Die Daten über Ihren Besuch auf unseren Webseiten werden dazu verwendet nachzuvollziehen, wie Benutzer die Webseiten nutzen, um Ihnen interessante Inhalte zu präsentieren und die eigenen Leistungen zu verbessern.

Die eingesetzten Maßnahmen beruhen auf der Wahrung der berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs.1 Buchstabe f) DSGVO, und dienen den oben aufgeführten Zwecken.

Den im Folgenden genannten Technologien liegen die von Ihrem Webbrowser übermittelten IP-Adressen vor. Diese werden nicht mit anderen Daten nachfolgender Drittanbieter zusammengeführt. Wenn Sie Ihrer Einwilligung zur Speicherung von "Tracking Cookies" zukünftig widersprechen wollen, können Sie die Cookie Einstellungen entsprechend anpassen, um die Erhebung solcher Profile zu verhindern.

Google Analytics

Auf unseren Webseiten wird Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, eingesetzt.
Dabei werden zum Zweck der bedarfsgerechten Gestaltung und der fortlaufenden Optimierung unserer Seiten pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Die Zugriffsdaten werden anonymisiert erfasst, sodass kein Bezug zu Ihnen als Nutzer hergestellt werden kann. Dies geschieht durch Anonymisierung Ihrer IP-Adresse.

Durch den Cookie werden Informationen über Ihre Benutzung der Website erzeugt, wie

  • Browser-Typ/-Version
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

und an einen Server von Google übertragen, wo sie verarbeitet und gespeichert werden. Dieser befindet sich in den USA. Diese Informationen werden in unserem Auftrag dazu verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, Reports zu erstellen, und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung zu erbringen. Des Weiteren werden sie zur bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten genutzt.
Unterer gewissen Umständen werden diese Daten an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten.

Wenn Sie die Erfassung durch Google Analytics verhindern möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link. Hierdurch wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch auf unseren Webseiten unterbindet: Google Analytics deaktivieren.
Der Opt-Out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Webseite und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-Out-Cookie erneut setzen.

Unter folgendem Link kann ein Browser-Add-On zur generellen Deaktivierung von Google Analytics bezogen werden: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Detaillierte Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter:
https://www.google.com/analytics/terms/de.html
https://policies.google.com/?hl=de

Google AdWords Conversion-Tracking

Auf unseren Webseiten werden Google AdWords, ein Online-Werbeprogramm, und das Conversion-Tracking von Google AdWords, ein Analysedienst, eingesetzt. Beide werden von Google Inc. ("Google"), 1600, Amphitheatre Parkway, Mountain Views, CA 94043, USA, zur Verfügung gestellt.
Wenn Sie auf eine Anzeige klicken, die von Google geschaltet wird, wird ein Conversion-Tracking Cookie gesetzt, der eine Lebensdauer von 30 Tagen hat und keine personenbezogenen Daten enthält. Dieser Cookie wird dazu verwendet, um nachzuvollziehen zu können, ob Sie innerhalb dieses Zeitraums über eine Anzeige auf unsere Webseite gekommen sind. Da alle AdWords-Kunden einen eigenen Cookie setzen, können diese Sie auf ihren Webseiten nicht über diesen Cookie identifizieren. Informationen, die durch das Conversion-Tracking gewonnen werden, dienen der Erstellung von Conversion-Statistiken. IPCOMM erhält dabei die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf eine Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden.

Wenn Sie die Erfassung durch Google Adwords Conversion-Tracking unterbinden möchten, können Sie der Nutzung widersprechen, indem Sie die Cookie-Deaktivierungsfunktion Ihres Webbrowsers aktivieren. Dies hat zur Folge, dass Ihre Daten nicht in die Conversion-Tracking Statistiken eingehen.

Detaillierte Informationen zum Thema Werbeanzeigen und Datenschutz finden Sie unter:
https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de
https://policies.google.com/privacy?gl=de

Google Maps

Auf unseren Webseiten wird Google Maps, ein webbasierter Kartendienst, eingesetzt. Dieser wird von Google Inc. ("Google"), 1600, Amphitheatre Parkway, Mountain Views, CA 94043, USA, zur Verfügung gestellt.
Beim Besuch einer Webseite, in die eine Google Map eingebunden ist, wird durch Google ein Cookie gesetzt. Hierzu werden, um den Standort von IPCOMM darzustellen, Ihre vom Browser übertragenen Daten verarbeitet. Aus technischer Sicht kann Google über den Verbindungsaufbau mittels Ihrer IP-Adresse ermitteln, von welcher Webseite die Anfrage gesendet worden ist.

Wenn Sie die Erfassung durch den Google Maps Cookie unterbinden möchten, können Sie der Nutzung widersprechen, indem Sie die Cookie-Deaktivierungsfunktion Ihres Webbrowsers aktivieren.

Detaillierte Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter:
https://www.google.com/intl/de_DE/help/terms_maps.html
https://policies.google.com/?hl=de

Matomo

Auf unseren Webseiten wird Matomo (ehem. Piwik), ein Webanalysedienst der Innocraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, New Zealand, eingesetzt. Hierbei werden Cookies eingesetzt. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Websitenutzung, wie

  • Browser-Typ/-Version
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

werden an Server von IPCOMM übertragen und in pseudonymen Nutzungsprofilen zusammengefasst. Diese Informationen dienen der Auswertung der Websitenutzung, der Erstellung entsprechender Reports, wie auch der bedarfsgerechten Gestaltung der Website. Eine Weitergabe der Informationen an Dritte erfolgt nicht.
Die Zugriffsdaten werden anonymisiert erfasst, sodass kein Bezug zu Ihnen als Nutzer hergestellt werden kann. Dies geschieht durch Anonymisierung Ihrer IP-Adresse.

Wenn Sie die Erfassung durch Matomo verhindern möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link. Hierdurch wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch auf unseren Webseiten unterbindet: Matomo deaktivieren.

Betroffenenrechte

Nach den anwendbaren Gesetzen ergeben sich verschiedene Rechte bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten. Wenn Sie diese Rechte geltend machen möchten, richten Sie Ihre Anfrage bitte postalisch oder per E-Mail unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an die oben genannte verantwortliche Stelle.

Im Folgenden eine Übersicht über Ihre Rechte:

Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie haben nach Art. 15 DSGVO jederzeit das Recht, eine unentgeltliche Auskunft über Ihre von IPCOMM verarbeiteten und gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.
Darüber hinaus besteht ein Recht auf folgende Informationen:

  • Die Verarbeitungszwecke
  • Die Kategorie der personenbezogenen Daten
  • Kategorien von Empfängern und Empfänger, denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden bzw. werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder internationalen Organisationen
  • Über geeignete Garantien gemäß Art. 46 DSGVO, wenn personenbezogene Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt werden
  • Die geplante Speicherdauer oder gegebenenfalls Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
  • Das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung oder Widerspruch der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
  • Das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • Die Herkunft der Daten, wenn diese nicht durch IPCOMM erhoben wurden
  • Das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (gemäß Art. 22 Abs.1 und 4 DSGVO) und gegebenenfalls aussagekräftige Informationen über deren Details zu erhalten
Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht unverzüglich die Berichtigung oder Vervollständigung Ihrer personenbezogenen Daten, die bei IPCOMM gespeichert wurden, zu verlangen.

Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden")

Nach Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht die Löschung Ihrer bei IPCOMM gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, es sei denn die Verarbeitung ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information erforderlich
  • zur Erfüllung rechtlicher Pflichten notwendig
  • begründet durch das öffentliche Interesse
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen nötig
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten
  • die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung Ihrer Daten ab
  • IPCOMM die personenbezogenen Daten nicht länger für Zwecke der Verarbeitung benötigt, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie haben gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt
Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben nach Art. 20 DSVGO das Recht, Ihre zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, oder die direkte Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSVGO haben Sie das Recht Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling

Nach Art. 22 DSGVO haben Sie das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, aus Gründen, sie sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Richtet sich der Widerspruch gegen die Verarbeitung zur Direktwerbung, wird dieser durch IPCOMM ohne Angabe einer besonderen Situation umgesetzt.

Datensicherheit

Um die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzbestimmungen und technischen Möglichkeiten ist IPCOMM maximal bemüht.
Für die Übertragung Ihrer persönlichen Daten verwendet IPCOMM auf den Websites das Kodierungsverfahren SSL (Secure Socket Layer). Dies gilt insbesondere bei Verwendung des Kontaktformulars. Eine verschlüsselte Internetseite erkennen Sie durch das geschlossene Schlosssymbol in der Statusleiste der meisten Browser. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die Übertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail). Daher ist ein lückenloser Schutz der Daten vor Zugriff durch Dritte nicht möglich.
Darüber hinaus unternimmt IPCOMM zur Sicherung Ihrer Daten geeignete technische- und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, die entsprechend der technologischen Entwicklung auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Links zu Webseiten Dritter

Die Webseiten von IPCOMM enthalten Links zu anderen Informationsanbietern. Wenn Sie diese besuchen, verlassen Sie die Webseiten von IPCOMM und damit den Geltungsbereich unserer Datenschutzerklärung. Auf die Gestaltung und Inhalte der verlinkten Seiten hat IPCOMM keinerlei Einfluss, sodass hierfür keine Verantwortung übernommen werden kann.

Aktualität und Änderungen der Datenschutzerklärung

Die vorliegende Datenschutzerklärung ist aktuell gültig. (Stand: Mai 2018)
IPCOMM behält sich rechtlich vor, Änderungen an der Datenschutzerklärung vorzunehmen. Dies kann durch die Weiterentwicklung der Websiteangebote, oder durch Änderungen an gesetzlichen bzw. behördlichen Vorgaben notwendig sein. Daher werden Sie gebeten, die Datenschutzerklärung regelmäßig zu überprüfen.