Ballia-Bhiwadi

  • Land
  • Kunde
    Siemens AG, Deutschland
  • Endkunde
    Powergrid Corporation of India Ltd.

Ballia-Bhiwadi

  • Für die Anbindung von TDC-Steuerungen an die Leitstellen lieferte IPCOMM ipConv Gateways.
    Sowohl die Ballia als auch die Bhiwadi HGÜ Konverter-Station sind über IEC 60870-5-101 mit der Leitstelle verbunden.
    Die Kommunikation zwischen den Gateways und dem Stationsleitsystem ist redundant ausgelegt.
    In diesem System ist die Übertragung von Meldungen externer Geräte (AC SAS - Substation Automation System) über das Gateway an die TDCs realisiert.
    Die TDCs sind zusätzlich (über ein proprietäres Protokoll) an das Gateway angebunden.
    Die Zeitsynchronisation des Gateways erfolgt über das NTP Protokoll.

    Diese IPCOMM Lösung ist Teil des HGÜ-Systems Ballia-Bhiwadi.

    Ballia-Bhiwadi, Indien

    Im März 2007 vergab Powergrid Indien den Zuschlag für das größte HGÜ-System in Indien an ein Konsortium, gebildet aus Siemens und Bharat Heavy Electricals Ltd (BHEL). Das Projekt wird elektrische Leistung aus dem Ballia Power Pool in Uttar Pradesh an das Bhiwadi Umspannwerk in Rajasthan, nur 80 km von Delhi, übertragen.
    Das HGÜ-System wird die Stromversorgung der schnell wachsenden Metropolregion Delhi, ohne die Notwendigkeit der Installation weiterer Kraftwerke in diesem stark urbanisierten Bereich, verbessern. Der Auftrag umfasst Engineering, Lieferung, Installation und Inbetriebnahme sowie alle Bauarbeiten auf Turnkey-Basis.
    Siemens ist verantwortlich für das Design, Offshore-Versorgung (einschließlich der converter transformers für die Ballia Station), Bauarbeiten und Logistik, während BHEL den Onshore-Bereich sowie die converter transformers für die Bhiwadi Station übernimmt.
    Um dem steigenden Strombedarf gerecht zu werden, muss das Projekt in 33 Monaten abgeschlossen werden, die kürzeste Lieferzeit eines Langstrecken-Übertragungsnetzes in Indien.
    (Quelle: www.energy.siemens.com)

Eingesetzte Produkte
  • ipConv
    ipConv

    Universeller Protokollkonverter für höchste Ansprüche an Flexiblität

Eingesetzte Protokollstacks

IEC 60870-5-101, Master

IEC 60870-5-101, Slave

Simatic TDC, Master