SEC3PB

Kompakter Controller mit PROFIBUS-DP Schnittstelle zur Hutschienenmontage

  • SEC3PB ist ein embedded Controller, der für den Einsatz in industriellen Anwendungen konzipiert ist. Gegenüber dem Basissystem SEC3 ist er zusätzlich mit einer Profibus-DP Schnittstelle ausgestattet. Er verfügt über keine rotierenden Teile. Ein Lüfter ist aufgrund des geringen Leistungsbedarfs nicht erforderlich.

    SEC3PB verfügt über zwei serielle RS232/RS422/RS485 Schnittstellen sowie zwei Ethernet-Adapter. Über eine redundante Stromversorgung können unterschiedliche Eingangsspannungen genutzt werden.

    SEC3PB wird in Verbindung mit dem Produkt ip4Cloud/SEC3PB eingesetzt. Das System wird mit der aktuellsten, echtzeitfähigen Version unseres Betriebssystems ipLinux ausgeliefert.

    Das Gerät ist mit einem Zustandsrelais ausgestattet, das durch die Software frei konfigurierbar angesteuert werden kann. Ein Wechselschalter fällt bei Stromausfällen oder Nichterfüllung einer benutzerdefinierten Bedingung in den Ruhezustand "FAIL". Eine derartige Meldung kann protokollunabhängig und kombiniert erfolgen.

    Über eingebaute LEDs stehen verschiedene Diagnosefunktionen zur Verfügung. Eine Poweranzeige, Sende- und Empfangsanzeige für die seriellen Schnittstellen als auch eine Anzeige für den Netzwerkcontroller geben Auskunft über den aktuellen Betriebszustand. Eine CPU-LED zeigt den Betriebsmodus der Software an.

Performance-Vergleich
  • Grafische Gegenüberstellung der IPCOMM Gateways im Hinblick auf die maximale Anzahl an Informationsänderungen/s bei 100% Performance (Datendurchsatz) und die maximale Anzahl der Node-Variablen, die verwaltet, verarbeitet und vermittelt werden können.

    Gateway Performance Charts

Technische Daten
  • Prozessor

    ARM Cortex-A8 1 GHz

  • Massenspeicher

    512 MB SLC NAND Flash

  • Arbeitsspeicher

    256 MB DDR3L

  • Netzwerk Schnittstelle

    2x RJ45 10/100BASE-T

  • Serielle Schnittstellen

    2x RJ45 RS232 / RS422 / RS485
    Baud Rate: 300 – 115200 Baud

  • PROFIBUS-Schnittstelle

    1x PROFIBUS-Schnittstelle DB9 female
    (DPV0, RS485 9600 bis 12M Baud, passiv)

  • USB Schnittstelle

    1 x USB 2.0 bis 480 Mbps

  • Zustandsrelais "FAIL"

    Maximale Schaltleistung: 60 W, 125 VA
    Maximale Schaltspannung: 220 V DC, 250 V AC
    Maximaler zulässiger Strom: 2 A
    Maximaler Schaltstrom: 2 A

  • ESD

    Alle Schnittstellen sind ESD-geschützt.
    (ESD, Surge und Burst siehe EMV)

  • Diagnose (Status-LEDs)

    PWR: Stromversorgungsanzeige
    USR: LED softwareseitig frei konfigurierbar
    CPU: LED zur Anzeige des aktuellen Softwarezustandes
    COM1/COM2: Sende- und Empfangsanzeige für serielle Schnittstellen
    ETH0/ETH1: Link und Aktivität der Ethernet-Schnittstellen
    PROFIBUS RX: Empfangsanzeige
    PROFIBUS PWR: Stromversorgungsanzeige für die PROFIBUS Schnittstelle
    PROFIBUS OP: Operation-LED

  • Weitere Funktionen

    Batterie-gepufferte Echtzeituhr (RTC)
    Zustandsrelais "FAIL"
    Hardware Watchdog
    Temperaturüberwachung
    Überwachung der Stromversorgung

  • Stromversorgung

    UPWR1/2: 12 / 24 / 48 V DC (9 – 60 V DC)

  • Stromverbrauch

    Max. 10 W (typ. 4 W ohne USB)

  • Anschlussquerschnitt

    0,13 – 3,31 mm² (AWG 26...12, Litze oder Massiv)

  • Besonderheit

    Redundante Einspeisung mit Fehlerkontakt "FAIL"

  • Abmessungen B/H/T

    ca. 65mm/124mm/129mm

  • Montage

    35 mm DIN-Hutschiene

  • Schutzart

    IP30

  • Rotierende Teile

    Keine

  • Gewicht

    ca. 0,6 kg

  • Betriebs- / Lagertemperatur

    -20° C bis 60° C / -40° C bis 85° C

  • Rel. Feuchte

    5 % bis 95 % nicht kondensierend

  • Zulassung

    CE (Industrie)

  • Normen

    EN 55032: 2015
    EN 61000-6-2: 2005

  • Konformität

    RoHS
    REACH
    WEEE

  • Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) – Störaussendung:

    EN 55016-2-1:2014
    Funkstörspannung auf Stromversorgungsleitungen im Frequenzbereich 150 kHz - 30 MHz
    EN 55016-2-1:2014
    Funkstörspannung auf Telekommunikationsanschlüssen im Frequenzbereich 150 kHz - 30 MHz
    EN 55016-2-3:2010 + A1:2010 + AC:2013 + A2:2014
    Funkstörfeldstärke im Frequenzbereich 30 MHz - 1 GHz
    EN 55016-2-3:2010 + A1:2010 + AC:2013 + A2:2014
    Funkstörfeldstärke im Frequenzbereich 1 GHz – 6 GHz

  • Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) – Störfestigkeit

    EN 61000-4-2: 2009
    Entladung statischer Elektrizität (ESD)
    - Kontaktentladung ± 6 kV
    - Luftentladung ± 8 kV
    EN 61000-4-3: 2006 + A1:2008 + A2:2010
    Hochfrequente elektromagnetische Felder im Frequenzbereich 80 – 2700 MHz, Prüfpegel 10 V/m
    EN 61000-4-4: 2012
    Schnelle transiente elektrische Störgrößen (Burst)
    - DC Stromversorgungsanschluss ± 4 kV
    - Signalleitungen ± 2 kV
    EN 61000-4-5: 2014
    Stoßspannungen auf Stromversorgungsleitungen (Surge)
    - DC Stromversorgung: Leitung <-> Masse ± 2 kV
    - DC Stromversorgung: Leitung <-> Leitung ± 2 kV
    EN 61000-4-5: 2014
    Stoßspannungen auf geschirmte Datenleitungen (Surge)
    - Geschirmte Signalleitung ± 2 kV
    EN 61000-4-6: 2014
    Leitungsgeführte Störgrößen, induziert durch hochfrequente Felder im Frequenzbereich 150 kHz – 80 MHz, Prüfpegel 10 V

Dokumentation
Handbuch
Datenblatt
EU-Konformitäts­erklärung