ip4Cloud/SEC3PB

Daten von PROFIBUS rückwirkungsfrei erfassen und an IT/Cloud/SCADA-Dienste übertragen

  • PROFIBUS_setup_DE.png

    ip4Cloud/SEC3PB erfasst durch Mithören Daten von Profibus, ohne in die Kommunikation direkt einzugreifen bzw. diese zu stören, und erlaubt die Weitervermittlung so gewonnener Daten an (a) Cloud-Dienste, (b) Datenbanken und (c) SCADA-Systeme über eine ganze Reihe industrieller Protokolle.

    Integrierte Cloud-Anbindung

    Verbinden Sie industrielle Daten über integrierte Schnittstellen mit der Cloud.

    • Microsoft Azure Cloud (MQTT/MSSQL/Cosmos DB)
    • Amazon AWS Cloud (MQTT/MongoDB)

    Integrierte Datenbank-Schnittstellen

    Verbinden Sie industrielle Daten mit Ihren IT-Anwendungen über integrierte Datenbankschnittstellen.

    • MSSQL
    • MySQL
    • MongoDB

    Kein Eingriff in die SPS

    Der Anschluss von SEC3PB an das Profibus-Netz erfordert keinerlei Konfigurationsänderungen der Busteilnehmer (SPS, Busklemmen, usw.) und hat keinen Einfluss auf den Buszyklus. Einspeisen von Daten auf den Bus ist bereits physikalisch unterbunden.

    Der Vorteil liegt auf der Hand: Daten aus kritischen Prozessen können rückwirkungsfrei entnommen und zur Verarbeitung in IoT- oder IT-Anwendungen, Cloud-Diensten, usw. ohne das Risiko einer Produktionsunterbrechung verwendet werden.

    Der Anschluss von SEC3PB an Profibus erfolgt entweder elektrisch durch Erweiterung des bestehenden Busses durch ein zusätzliches Kabelsegment oder noch einfacher durch ein optische Verbindung (OLM).

    Keine Änderung der Projektierung von vitalen Prozesskomponenten wie der zentralen SPS, untergeordneten IO-Klemmen und sonstigen Buskomponenten ist erforderlich. Die Projektierung von SEC3PB kann ohne Bedenken parallel zum laufenden Prozess erfolgen.

    ip4Cloud/SEC3PB ist in Verbindung mit dem Hardwaremodell SEC3PB verfügbar.

    Eine Übersicht verschiedener Einsatzmöglichkeiten bieten die Anwendungsbei­spiele ip4Cloud/SEC3PB.

Besonderheiten
    • Sicherheit auf höchstem Niveau
    • Kommunikation zwischen verschiedenen Datenquellen
    • Gleichzeitiger Einsatz unterschiedlicher Protokolle
    • Beliebiges Mapping von Informationen
    • Intelligente Informationsverarbeitung
    • Unterstützung industrieller Standardprotokolle
    • Keine Programmierung erforderlich
Cybersicherheit
    • Gesicherter Zugriff auf alle administrativen Dienste (HTTPS, SSH, SFTP)
    • Rollenbasierte Zugriffskontrolle über Login/Passwort
    • Benutzerverwaltung für lokale Benutzer
    • Zentrale Benutzerverwaltung über Active Directory (LDAP) und / oder RADIUS
    • Crypto-Store zur Verwaltung von Zertifikaten
    • Generierung von selbst-signierten Zertifikaten und Certificate Signing Requests (CSRs)
    • Import und Export von Zertifikaten
    • Konfiguration von VPN-Tunneln (OpenVPN und IPsec)
    • Firewall
    • Gehärtetes Echtzeit Linux-Betriebssystem
Netzwerk-Features
    • Zuordnung mehrerer IP-Adressen zu einer physikalischen Ethernet-Schnittstelle
    • Netzwerkmanagement mittels SNMP Agent
    • Zeitsynchronisation via NTP
    • HTTPS/SSH/SFTP-Zugriff
    • DHCP
    • Bonding
    • PRP
    • VLAN
Konfiguration
  • Dank des integrierten Webservers kann die Konfiguration und Wartung sehr einfach mittels Webbrowser durchgeführt werden. Für eine problemlose Integration werden die wichtigsten industriellen Kommunikationsprotokolle unterstützt. Zur weiteren Vereinfachung werden Konfigurationsvorlagen zur Verfügung gestellt.
    Ein zentraler Zugriff auf alle Einstellungen und Dienste ist möglich und es werden alle wichtigen Dateien/Updates über das Webinterface importiert:

    • Firmware (Anwendung und Betriebssystem)
    • Konfigurationsdaten mittels Excel-Tabelle (Signaltabelle)
    • X.509 Zertifikate
    • Lizenz
Informationverarbeitung
    • Sämtliche Daten werden in Einzelinformationen (Einzelmeldungen, Messwerte, Zählwerte, usw.) zerlegt und als solche verarbeitet. Mit jeder Einzelinformation ist eine Qualitätskennung und – falls erforderlich – ein Zeitstempel assoziiert
    • Namensraum bzw. Datenmodel kann beliebig verändert werden.
    • Leistungsfähige Funktionen zur Informationsverarbeitung wie Typkonvertierung, Skalierung, Gruppierung, usw.
    • Datenreduktion / Regulierung der sekundärseitig erforderlichen Bandbreite durch Aktualisierungsintervalle, Schwellwerte, Alt/Neu -Vergleich, Sammelmeldungen, Auswahl der Datenpunkte usw.
Weitere Informationen
Flyer
Verfügbare Protokollstacks

Database, Client

DNP V3.00, Master

DNP V3.00, Slave

Simatic Fetch/Write, Master

IEC 60870-5-101, Master

IEC 60870-5-101, Slave

IEC 60870-5-103, Master

IEC 60870-5-103, Slave

IEC 60870-5-104, Master

IEC 60870-5-104, Slave

IEC 61850, Client

IEC 61850, Server

MQTT, Client

Modbus, Master

Modbus, Slave

Modbus TCP/IP, Master

Modbus TCP/IP, Slave

OPC DAXML 1.01, Server

OPC UA 1.02, Client

OPC UA 1.02, Server

Profibus-DP, Sniffer

S7 Protokoll, Client

SNMP, Client

Hardware
  • SEC3PB
    SEC3PB

    Kompakter Controller mit PROFIBUS-DP Schnittstelle zur Hutschienenmontage